Nordkorn Saaten GmbH

Ein neues Zeitalter für die Saatgutbehandlung bricht an

Muss es eigentlich immer chemisch behandeltes Saatgut sein, das zur Aussaat kommt? Die gegenwärtige Diskussion zur Freisetzung von Beizstäuben bei der Anwendung fungizider und insektizider Beizmittel bringt die Frage aktuell auf die Tagesordnung.


Nordkorn Saaten und Fraunhofer-Institut FEP präsentierten neue Anlage zur Elektronenbehandlung von Saatgut

  • Eine echte Alternative zur chemischen Beizung
  • CEO Pogge: „Innovativer Beitrag zur ressourcenschonenden Produktion in der Landwirtschaft“

Lesen Sie hier weiter


e-vita - Technologie, die schützt
Als modernes Produktions- und Handelsunternehmen hat sich die Nordkorn Saaten GmbH mit Sitz in Güstrow auf Dienstleistungen rund um das Saatkorn spezialisiert. Das umfasst die Vermehrung in spezialisierten Landwirtschaftsbetrieben, die Erfassung, Aufbereitung, Lagerung und den Vertrieb von Saatgut. Zur umfangreichen Produktpalette gehören alle wichtigen landwirtschaftlichen Arten: Getreide, Eiweißpflanzen, Ölsaaten und Futterpflanzen. 130 Sorten in 23 landwirtschaftlich genutzten Arten hat die Tochtergesellschaft der Ceravis AG im Angebot. Ein erheblicher Teil der Produktion wird dank guter Kontakte zu zahlreichen Handelshäusern überregional in Deutschland und Europa vermarktet.

Die Nordkorn Saaten GmbH berät ihre Kunden zudem kompetent bei der richtigen Sortenauswahl. Dabei fließen Fragen wie Standort, Produktionsaufwand, Vermarktungsmöglichkeiten und Ertragsfähigkeit in die Entscheidung ein, um einen größtmöglichen Anbauerfolg zu gewährleisten.

Die enge Verbundenheit zur Region und den dort ansässigen landwirtschaftlichen Betrieben ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Für den gemeinsamen Erfolg besitzt der regelmäßige Informationsaustausch mit Erzeugern und Abnehmern absolute Priorität. Das macht den Warenkreislauf transparenter.

Die langjährigen Kooperationspartner in der Züchtung arbeiten ständig daran, die Sorten den veränderten Umweltbedingungen und Marktbedürfnissen anzupassen, um deren hohe Leistungs- und Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten. Dem Qualitätsmanagement kommt deshalb eine hohe Bedeutung zu. Die erfolgreichen Zertifizierungen nach der ISO 9001:2008 und nach GMP B3 (2007) spiegeln die hohe Produktqualität wider.

Durch zahlreiche Kontrollen und das unternehmenseigene Labor erzielt die Nordkorn Saaten GmbH eine Saatgutqualität, die deutlich über den gesetzlichen Anforderungen liegt.


Durch umfangreiche Investitionen sind in Güstrow moderne Produktionsanlagen entstanden. Die Nordkorn Saaten GmbH verfügt über einen Lagerraum von 35.000 to und über fünf Reinigungslinien mit einer Kapazität von 80 to Saatware/Stunde.

Um eine hohe Auslieferungsleistung in der Frühjahrs- und Herbstsaison zu erreichen, kann auf fünf Versandlinien Saatgut gleichzeitig abgepackt werden – vom 10 kg-Sack über die 1.000 kg Big Bag bis zum 15 to-Container.

Für die Saatgutbehandlung setzt die Nordkorn Saaten GmbH neben der klassischen chemischen Beizung auf ein neues Verfahren, das weltweit erstmalig großtechnisch in Güstrow eingesetzt wird – die Elektronenbehandlung. Mit diesem vom Fraunhofer-Institut in Dresden entwickelten physikalischen Verfahren verbinden sich viele Vorteile. Es kombiniert eine sehr breite Wirkung mit hoher Anwender- und Umweltfreundlichkeit.

Zertifikate:

Nordkorn Saaten GmbH

  • 4 Standorte
  • 58 Mitarbeiter
  • Lagerkapazität: 50.000 Tonnen
  • Marke: EVITA

Für die Kontaktdaten klicken Sie bitte auf den gewünschten Standort in der Karte: